Mit dem Troll nach Südfrankreich

Reisen, Urlaub, Campingplätze
Isabella ETC 507
Beiträge: 465
Registriert: 06.08.2011, 08:52
Wohnort: Südpfalz

Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Isabella ETC 507 »

Wir haben abgestimmt: Dieses Jahr soll es nach Südfrankreich gehen, allerdings finden wir nicht den richtigen Platz.
Unsere Kriterien....
Platz soll am Meer liegen, nicht zu viele Stellplätze, Sehenswerte Umgebung, sauberes Sanitär...

Könnt ihr was empfehlen?

LG
2012: 58 Übernachtungen 9540 km
2013: 65 Übernachtungen 11820 km
2014: 82 Übernachtungen 7550 km
2015: 55 Übernachtungen 4210 km
2016: 44 Übernachtungen 5760 km
2017: ? Übernachtungen 280 km
2018: 16 Übernachtungen
Roman
Beiträge: 18828
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Roman »

Mittelmeer oder Atlantik?
Achte immer auf den Horizont!
road-movie
Beiträge: 4966
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von road-movie »

Ich mag die Halbinsel Giens sehr (mach mal ne Google Bildersuche). Besonders den etwas rustikaleren Platz Camping Olbia.

In Südfrankreich lohnt sich aber auch ein ein Platz a.d. Ardeche, Gorges du Verdun, ...
road-movie
Beiträge: 4966
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von road-movie »

Roman hat geschrieben:Mittelmeer oder Atlantik?
Die Frage ist schon fast gleichbedeutend mit "jüngere Kinder?". Für den Atlantik gab es hier doch den Tipp mit dem Hippie-Platz.
Piratentroll
Beiträge: 4265
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Piratentroll »

Jüngere Kinder? Da hätte ich was für Euch- ohne Salzwasser aber fast wie Meer zwischen Gap und Embrun:

http://www.camping-les-chappas.com/

Auf dem Platz war ich gute 10 Jahre im Sommer.

Vorteil: das Klima Südfrankreich aber meistens unter 30'C und nie schwül am größen Stausee Europas in den Alpen Frankreichs. Vom Ruhrgebiet aus knapp unter 1000km Stecke. Auf dem Platz ist nichts parzelliert, weitläufiges Gelände mit bewaldeten Ecken.

Nachteil: abschüssiges Gelände, Terassiert im oberen Teil.

Ich war mir meinen 5 Blagen dort glücklich. Kein Gejammer über Sazwasser in den Augen, netter Strand mit viel Wiese, seichtes Wasser in den Buchten für die Kleinen.

In den kleinen Städchen drum rum typisch französches Flair.

Ich fand es genau so herrlich wie der Rest der Familie. Meine erwachsenen Kinder erzählen noch heute von den Fahrten.

Fahre diesen Sommer für eine Woche ganz allein dort hin. Alte Männer sind so sentimental :|
Vattis Revivalstour, die Vattis von Früher sind nämlich alle dabei!

Immer nach dem Motto:
Wenn ich den See seh, brauch ich kein Meer mehr!

Glück Auf!
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
bummler
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2007, 23:23

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von bummler »

Am Meer ist ja gefragt: An der Côte fallen mir 3 kleinere, eher familiäre Plätze ein - Strand aber nicht so dolle (schöner Sand, aber relativ klein und in der HS entsprechend dicht gepackt). Und in der franz. Hauptsaison geht da ohne verwerfliche Reservierung nichts (wahrscheinlich jetzt schon ausgebucht).

Tolle Strände mit Riesenauswahl von Plätzen direkt an diesen im Languedoc. Aber dort das Risiko der anhaltenden, ablandigen Winde. So ganz kleine Plätze kenne ich dort nicht.

Sehenswerte Umgebung: Mit dem Auto Halbtagesausflüge - eigentlich überall. Zu Fuß oder mit dem Rad - unterschiedlich.

Meer muss sein (vorwiegend für's Gefühl und für's Auge - nicht mal der Bodensee kann das ersetzen).
road-movie
Beiträge: 4966
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von road-movie »

bummler hat geschrieben:Am Meer ist ja gefragt: An der Côte fallen mir 3 kleinere, eher familiäre Plätze ein
Und verrätst du die auch? :)
bummler
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2007, 23:23

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von bummler »

Da ist einmal das bekannte "Paradies des Campers" mit 2 Platzteilen, per Unterführung Küstenstraße zum Strand. Die anderen beiden östlicher - einer auch mit zwei kleinen Platzteilen; muss ich nachschauen.

Edit: Agay Soleil öfter mal im Juni oder Frühherbst, bei Unwetter kann man in der ersten Reihe auch mal etwas nass werden (Vorsicht: Salzwasser). Alternativ noch mal etwas östlich der Royal in La Dramont beim roten Esterel-Gestein. Ein kleiner Platzteil direkt am Meer, der andere ein paar Meter über eine Nebenstraße. Sind in allen Campingführern beschrieben.

In der HS ist mir die Côte zu voll und gedrängt. Leer und einsam ist es dann nirgends, aber anderswo ist mehr Platz.

Es handelt sich um Familienplätze ohne Hippie- oder 68er-Flair.
Zuletzt geändert von bummler am 12.03.2015, 23:01, insgesamt 3-mal geändert.
Helmut aus der Pfalz
Beiträge: 308
Registriert: 20.11.2010, 20:14

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Helmut aus der Pfalz »

Hallo,
wenns nicht unbedingt Meer sein muss: kleiner Nebenfluss der Ardeche (Chassezac), Platz heißt Mazet Plage. Im Sommer mit Kindern (oder ohne) ideal.Natur pur, gutes Klima, schattige Plätze, Wasser in Sichtweite.......
Gruß Helmut
Killerdackel
Beiträge: 9815
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Killerdackel »

Piratentroll hat geschrieben:.... http://www.camping-les-chappas.com/
Auf dem Platz war ich gute 10 Jahre im Sommer.
Alle Daten sind Stand 2013 ......... auch die Reservierungsmöglichkeiten ... ?????

@ Isabella:
WANN wollt Ihr nach F ??
Könnte wichtig sein zu wissen für Tips !!
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild
bummler
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2007, 23:23

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von bummler »

An und um den See gibt es ja mehrere kleinere Plätze - zumindest einer auch direkt am See auf einer Halbinsel am Westufer, sehr beliebt bei Wassersportlern, mit Blick auf die kleine Insel St. Michel. Und nahe des Staudamms am Hang der Platz "La Viste" mit einem Panoramatestaurant, welches den Namen wirklich verdient (Tisch reservieren).

Aber es war ja ausdrücklich Meer verlangt und davon ist ein Platz 500 m weg von einem See (üblicherweise sind das dann in Realität mindestens 800 m) doch recht weit entfernt. Die Gegend um den See ist wunderschön. Die Fahrt Gap - Barcelonette mit dem Aufstieg am Ostufer eine Höhepunkt jeder Tour ins Piemont.
Piratentroll
Beiträge: 4265
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Piratentroll »

Killerdackel hat geschrieben:
Piratentroll hat geschrieben:.... http://www.camping-les-chappas.com/
Auf dem Platz war ich gute 10 Jahre im Sommer.
Alle Daten sind Stand 2013 ......... auch die Reservierungsmöglichkeiten ... ?????

@ Isabella:
WANN wollt Ihr nach F ??
Könnte wichtig sein zu wissen für Tips !!
So isser halt der Franzmann. Sellerie. Oder so.
Der Platz ist trotz der wenig aktuellen Seite genial
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
Isabella ETC 507
Beiträge: 465
Registriert: 06.08.2011, 08:52
Wohnort: Südpfalz

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von Isabella ETC 507 »

Camping Olbia....gefällt mir schonmal ganz gut.
Unsere Kinder sind 10,16 und 18 Jahre. Wir wollen ans Mittelmeer.
Camping direkt am Meer wäre schön....
2012: 58 Übernachtungen 9540 km
2013: 65 Übernachtungen 11820 km
2014: 82 Übernachtungen 7550 km
2015: 55 Übernachtungen 4210 km
2016: 44 Übernachtungen 5760 km
2017: ? Übernachtungen 280 km
2018: 16 Übernachtungen
road-movie
Beiträge: 4966
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von road-movie »

Isabella ETC 507 hat geschrieben:Camping Olbia....gefällt mir schonmal ganz gut.
Unsere Kinder sind 10,16 und 18 Jahre.
Meine Kleine ist 8. Wir waren mal in Kroatien auf einem größeren Platz, da hatte ich den Eindruck, dass für die größeren Kindern (naja, 18 ist ja kein Kind mehr) einfach mehr los ist - mehr Spielraum für die Urlaubsromantik :) Auf Olbia war meine mit einer lustigen Kindergruppe unterwegs, bei den Jugendlichen waren nicht so viel da.

Ich bin total begeistert von Olbia, der Platz ist aber eher klein und rustikal. Einfache Sanitäranlagen und wenn er i.d. Hauptsaison voll belegt ist muss man schon mal warten. Auch viel Staub a.d. Platz.

Hier ist auch mein Loblied auf Olbia dabei:
http://www.eriba-touring-club.de/ETC-Fo ... 3&p=159062&
hilit=Olbia#p159055

P.S.: Cooler Thread, mal sehen ob das was für uns dieses Jahr dabei ist. Der Ardeche Platz ist aber heftig teuer!
sandra
Beiträge: 176
Registriert: 25.02.2011, 16:36
Wohnort: Norddeutschland

Re: Mit dem Troll nach Südfrankreich

Beitrag von sandra »

Hallo,

ein schöner Campingplatz am Meer (nach meinem Empfinden) ist "Les Criques de Porteils". Der Platz ist an der Steilküste gelegen, mit mehreren eigenen Buchten mit Kiesstrand. Viele Stellplätze bieten Blick auf das Meer. Der Platz befindet sich bei Argelèles-sur-mer /Collioure, dort wo die Pyrenéen ins Mittelmeer laufen. Für Sandstrandliebhaber befinden sich weitläufige Sandstrände im etwa drei Kilometer entfernten Argèles-sur-mer. Dort gibt es massenhaft campingplätze. Das Hinterland ist recht unverbaut, mit vielen Weinbergen. Die spanische Grenze ist geschätzt weniger als 30 km entfernt. Nicht viel weiter ist es zu den ersten Wildbächen im Binnenland und geschätze 80 km zum Pic Canigou (ca. 2800 m hoch). Neben Wassersport kann man schöne Wanderungen machen, auch über Pfade an der unverbauten Küste, mit Blick auf Buchten und das Meer. Ich bin meist im Mai dort, ermäßigt mit ACSI-Karte. In der Hochsaison kostet der Platz schon einiges, hebt sich aber auch durch die Lage von anderen Plätzen ab. "Les Criques de Porteils" ist, auf meiner jährlichen Frankreichrundreise, immer für etwa eine Woche das "Endziel" zum Entspannen und meine Empfehlung für die, die Kiesstrand und viel unverbaute Natur mögen.

Viel Glück bei der Suche nach dem passenden Campingplatz.

Gruß, Sandra
Antworten