DK,Fanø 2022

Reisen, Urlaub, Campingplätze
Antworten
550Börni
Beiträge: 60
Registriert: 08.11.2021, 13:32
Wohnort: Kreis Bad Segeberg,S-H

DK,Fanø 2022

Beitrag von 550Börni »

Es war für uns die erste richtige Urlaubsreise mit unserem 550er Troll.

Fanø 19.06.2022, Drachenfestival.

Alles war dabei: -Teure enge Fähre,lange Wartezeiten bei der Rückreise.
- Festfahren am Strand .Blessuren am Auto durch rangieren auf dem engen Platz. Eine kleine Aussenspiegel-Berührung mit einem anderen Auto auf der Fähre.

-Sand überall😳 !! Die Reinigung Auto/Eriba hat Zuhause mehrere Stunden gedauert!

Aber die Schönheit und der Spaß war es wert:
Eigene Hotdogs am Strand
Baden in der Nordsee(18C).Sonnenschein.Viel Natur und frische Luft. Der Höhepunkt sind natürlich die vielen wunderbaren Drachen! Es raschelt und knistert überall..und der Himmel ist bunt!

Man bekommt automatisch gute Laune!

Auch mit vielen Anfängerfehlern: Das war Es wert!

Fanø immer wieder!!!😍

Grüße,
Børni&Gita
20220617_124925.jpg
20220623_213711.jpg
20220621_145953.jpg
Bernhard & Gitana
550 Touring silber :) :D
Feger ETC 421
Beiträge: 6724
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: DK,Fanø 2022

Beitrag von Feger ETC 421 »

550Börni hat geschrieben: 29.06.2022, 14:04 ...
- Festfahren am Strand .Blessuren am Auto durch rangieren auf dem engen Platz.....
Hallo.

Schön, das es euch so gut gefallen hat.

Zu den kleinen unschönen Sachen.

Festfahren im Sand, wenn mit Wohnwagen am Haken, ist ja recht einfach zu lösen. Wenn man den Wohnwagen abhängt kann sich der Zugwagen recht häufig noch selber wieder rausziehen. Dann den Wohnwagen per Hand um 180 Grad drehen, das Auto wieder davor anhängen und den gleichen Weg wie man gekommen ist zurück, weil da ging's ja aufem Hinweg.

Nur, wie habt ihr euer Auto beim Rangieren "blessiert"?

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
550Börni
Beiträge: 60
Registriert: 08.11.2021, 13:32
Wohnort: Kreis Bad Segeberg,S-H

Re: DK,Fanø 2022

Beitrag von 550Börni »

Danke für die Tipps!

Zum Glück kamen 4 Leute,wie vom Himmel geschickt vorbei... + Fussmatteneinsatz . Nach 15Min waren wir wieder frei.

Aber, Wagen drehen und zurück wieder raus, das hört sich gut an! Hast du das schon SO selbst ausprobiert?

Ich hatte nur ein Brett und eine Fußmatte... Ich werde mir eine zweite(Gummi-)Fussmatte zulegen,weil das gut funzte.

Blessuren... :oops: beim rangieren berührte der Deichsel-Fahrradträger das Auto! Und scheinbar bin ich auf dem engen Campingplatz irgendwo ,mit der Tür entlanggeschrammt :shock: Auf jedem Fall hab ich die Schäden im Lack nach dem Waschen entdeckt. :|

Der Lacker würde 750EURfür Alles ,540EUR nur für die Tür berechnen. Morgen frage ich beim einem Lack-Doktor. Mal schauen was der sagt.


Zukünftig werde ich also in eine zusätzliche Gummimatte ,in Lackschutzstreifen( Kunststoff dick) und evtl. Kantenschutzbälle(am Träger) investieren.
...Natürlich werde ich zukünftig nicht mehr so lässig umherrangieren!

LG
Bernhard & Gitana
550 Touring silber :) :D
Feger ETC 421
Beiträge: 6724
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: DK,Fanø 2022

Beitrag von Feger ETC 421 »

550Börni hat geschrieben: 30.06.2022, 14:08
Aber, Wagen drehen und zurück wieder raus, das hört sich gut an! Hast du das schon SO selbst ausprobiert?
Soooo nicht, aber ähnlich. Allerdings dann schon eher dort, wo Otto Normalbürger nich mal zu Fuß hinkommt.

Da wo ich mich das eine Mal mit Troll am Haken festgefahren hatte, war's schon sehr interessant...

Zum Thema Fahrräder aufer Deichsel, aus meiner Sicht gehören die da nich hin. Oder wenn muss vor den Fahrrädern und dem Träger noch mindest soviel freie Deichsellänge übrig bleiben, wie die halbe Zugwagenbreite ist. Ich bin mit unserm Troll beim Rangieren ab und an mit dem Blinker vom Auto bis an den außenliegenden Gaskasten gekommen. Das muss in meinen Augen möglich sein, alles andere ist nur Gradeausfahren .... :mrgreen:

Gruß, der Feger, dessen Fahrräder wenn dann aufem Auto liegen....
Neuerdings ohne Navi unterwegs
Antworten