Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Wände, Dach, Tür, Fenster, Möbel, Unterboden
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

SO, hab jetzt mal die seitenwand des kuechenblocks rausgebaut. Zum glueck ist sie doch nicht ganz durchgebrochen sodass ich sie wohl mit stabilisierungsbrett auf der rueckseite wieder reparieren kann. Mit etwas glueck haelt sich auch der optische schaden im sichtbereich in grenzen.

Durch den freien blick auf den kuehlschrank sieht es so aus als ob der gasanschluss wohl doch nicht in mitleidenschaft gezogen wurde, der verlaeuft naemlich oben. Es scheint als ob das rohr fuer die kuehlfluessigkeit welches ueber dem radkasten verlaueft etwas abbekommen hat. Scheint aber dicht zu sein. Zumindest tritt keine fluessigkeit aus.

Ausserdem hat es die 12V anschlussleitung zerlegt. Zur batterie hin konnte ich das messen. Zum kuehlschrank hin gibt es eine zweiadrige leitung mit einer weissen und einer roten litze.

Jetzt die kernfrage fuer den wiederanschluss: welche ist die stromfuehrende, also die plus leitung ?

Was passiert falls ich das zu batterie hin falsch anklemme ? Fliegt dann eine sicherung raus oder zerstoert es irgendeine elektronik im kuehlschrank ?

Sachdienliche hinweise sehr willkommen !!!

Habe noch eine weitere einzelne leitung mit einer litze entdeckt die abgerissen ist bei einem anschluss an dem senkrechten abgasrohr (oder wie das heisst). Keine ahnung was das ist. Werde morgen mal ein bild davon einstellen, vielleicht kennt das ja jemand.

Vielen dank

Rainer
Ollerzausel
Beiträge: 3697
Registriert: 06.05.2008, 15:36
Wohnort: Potsdam

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Ollerzausel »

Polung dürfte der Heizpatrone egal sein. Üblich ist rot +. Kabel am Auspuff könnte ne Erdung für 230V sein.
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

Rot ist richtig !
War heute beim haendler der hat das bestaetigt. Brauchte noch eine neue zuendkerze (?) da der kabelanschluss abgerissen war fuer dem piezo zuender, sonst hat er optisch keinen schaden weiter gesehen. Sieht also soweit gut aus.
Dichtigkeitstest muss ich aber noch machen lassen.

Habe das kabel vom piezo mit der zuendkerze (oder wie immer das teil heisst) verbunfen, aber es gibt leider keinen funken..... Ich habe den schweren verdacht, dass nicht nur der kabelschuh abgerissen ist sondern evtl. auch der metalleiter (ist nur ein ganz duenner einzelner silberner draht) im inneren der isolierung irgendwie (schwarze markierungen an der isolierung weisen darauf hin, dass das kabel ordentlich kontakt mit dem reifen hatte.

Kann man das originalkabel einfach in einem unbeschaedigten bereich abschneiden und dann ein anderes irgendwie dranloeten ? Wo bekommt man so ein speuielles kabel fuer piezo zuendung her ?
Ansonsten muesste wohl der ganze kuehlschrank irgendwie raus um oben am taster ein komplett neues kabel anzuschliessen, aber dazu habe ich eigentlich keine kus tda ich nicht weiss wieviel arbeit das ist ...

Danke vorab fuer tips

Rainer
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

Kurzer zwischenbericht - es geht voran...

Habe mich heute dem zuender, bzw. piezo kabel gewidmet da kein zuenfunke kam. Und siehe da, durch den reifenkontakt war die metalllitqze wirklich an dreistellen gerissen. Der unbeschaedigt rest hat gerade noch ausgereicht den rundstecker draufzuklemmen und an die zuendkerze anzuschliessen. War mehr als knapp....
20 min. Kuehlschranktest auf gas und eisfach wurde kalt. Scheint also zu funktionieren. Gasdichtigkeitspruefung werd ich trotzdem noch mal machen lassen, nur zur sicherheit.

Radlauf ist auch angekommen. Bzgl. verbau hat der haendler empfohlen diesen mit dichtendem terosonband im unterbodenbereich zu verschrauben (ca. 2cm breiter dichtstreifen auf traegerfolie)

Frage an die bastler unter euch: wird der radlauf auch zum aussenblech hin abgedichtet ? Der haendler meinte nein, aber da dort nur so ein kunststoffkeder radlauf und blech ueberlappt gefaellt mir das nicht wirklich. Nicht dass da feuchtigkeit reindrueckt. Tendiere dazu einen duenne wurst sikaflex221 beim einbau draufzuschmieren...

Gruss

Rainer
Triton Uwe
Beiträge: 809
Registriert: 05.04.2009, 21:10
Wohnort: Detmold

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Triton Uwe »

Recht so, selbst nachdenken ist immer das Beste. Klar könnte da auch Wasser während der Fahrt reinkommen. Da ist Deine Idee meiner Meinung nach richtig.
Kostenmäßig ist das zu vernachlässigen und sehr sinnvoll. So hat es der Tourensauser hier aus dem Forum gemacht. Guck Dir mal diese tolle Geschichte an. Sehr empfehlenswert!

viewtopic.php?f=26&t=10046&start=135
upsma
Beiträge: 7067
Registriert: 09.09.2007, 20:35

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von upsma »

Rainer hat geschrieben:---- wird der radlauf auch zum aussenblech hin abgedichtet ? Der haendler meinte nein, aber da dort nur so ein kunststoffkeder radlauf und blech ueberlappt gefaellt mir das nicht wirklich. Nicht dass da feuchtigkeit reindrueckt. Tendiere dazu einen duenne wurst sikaflex221 beim einbau draufzuschmieren...
Bin kein Bastler, sage aber auch, das brauchst Du nicht. Der Kantenschutz dichtet Aluwand und Radkasten schon von sich aus . Wenn denn würde ich zusätzlich bei der Wiedermontage des Kantenschutzes diesen mit Dekalin Butylmasse ansetzen weils beruhigt.
Gruß aus Seevetal upsma<<<
Bild

Wer Touring fährt zeigt Größe, auch wenn er noch so klein ist!!!
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

Ja, ich denke auch, daß ich noch eine Abdeichtung vornehmen werde. Habe zwar kein Dekasil zur Hand aber was anderes von Teroson - auch wenns nur das Gewissen beruhigt - aber auf jeden Fall ist dann Vorsorge getroffen.

Habe gerade noch ein paar Bilder gemacht:

Reparierte Seitenwand der Küchenzeile: gewinnt jetzt nicht unbedingt einen Schönheitspreis, aber denke Aufwand-Nutzen Verhätnis ist ok (schaut man sowieso nicht wirklich drau). wurde Raumseitig mit Klarlack lokal bestrichen damit es keine Splitter gibt.
Dateianhänge
DSC00031.JPG
DSC00030.JPG
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

man sieht noch schön wo die Reifenkarkasse aufgeschlagen ist .... mann o mann ...

Habe heute gemerkt, daß die Türinnenverkleidung auch was abbekommen hat. Läßt sich das mit Glasfasermatte und Epoxiharz flicken oder besser Polyesterharz ?
Dateianhänge
DSC00032.JPG
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

Blick hinter den Kühlschrank.

zwei Auffälligkeiten / Fragen:

1.) Das "Abgasrohr" hat eine große Eindellung. Dachte erst, daß das vom Reifenschaden kommt, bin mir jetzt aber fast sicher, daß es bewußt eingedellt wurde, da der Lüftungsschlauch genau da entlang läuft

2.) Beim Lüftungsschlauch ist am Ende diese beigefarbene Endkappe. Hier hat es das Gegenstück was auf der Wageninnenseite is beim Gewinde abgerissen. Bräuchte da also ein ERsatzteil (Vater und Mutterstück) was einmal auf den Lüftungsschlauch und einmal von außen auf die Küchenseitenwand kommt. Wie heitß das Teil genau, bzw. wo bekomme ich es her ? Darf auch gerne dunktelbraun oder ähnlich sein

Gruß

Rainer

PS.: für Samstag ist der Radkasteneinbau geplant - bin mal gespannt ob das gleich so klappt ...
Dateianhänge
DSC00029.JPG
DSC00026.JPG
Ollerzausel
Beiträge: 3697
Registriert: 06.05.2008, 15:36
Wohnort: Potsdam

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Ollerzausel »

Von den zahnsteinfarbenen Luftauslässen hab ich noch genug. Werde am WE mal welche raussuchen.
Mikko ETC 471
Beiträge: 313
Registriert: 06.07.2010, 07:40
Wohnort: Rostock

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Mikko ETC 471 »

Hallo Rainer,
den "Luftauslass" bekommt man z.B. hier:
http://www.ebay.de/itm/TRUMA-ENDSTUCK-E ... 1366666104
es grüssen Bärbel und Michael
Bild
mit Troll 550 GT, Bj.2002 hinter Zafira Tourer, 2.0 CDTI, 130 PS
Rainer
Beiträge: 188
Registriert: 30.09.2007, 11:51

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Rainer »

Super - danke für die Hinweise !

Rainer
Christian ETC 171
Site Admin
Beiträge: 4827
Registriert: 10.09.2007, 22:59
Wohnort: 52.203681 9.881106; Daheim

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von Christian ETC 171 »

Ja, dir türinnenvefkleidung kannst du problemlos mit epixydharz und glasfasermatten von innen flicken. Die tür lässt sich einfach auseinandernehmen. Bei der gelegenheit wirst du auch das untere rahmenrohr gegen rost behandeln wollen...
Gruss,............................Bild Christian
road-movie
Beiträge: 4966
Registriert: 21.06.2010, 21:09
Wohnort: Dahoam is wost hi wuilst wanst weg bist.

Re: Kapitaler Reifenschaden - Radhaus Verkleidung zerstört

Beitrag von road-movie »

Christian ETC 171 hat geschrieben:Ja, dir türinnenvefkleidung kannst du problemlos mit epoxydharz und glasfasermatten von innen flicken. Die tür lässt sich einfach auseinandernehmen.
Das Auseinandernehmen der Tür ist einfach.

Das Flicken finde ich nicht so einfach. Ich habe es mit dem Gaskasten und eine billigen Set aus dem Baumarkt versucht. Mit meinen zwei linken Händen und Unkenntnis bzw. ohne Erfahrung/Hilfe bin ich grandios gescheitert. :(
Antworten