usb Adapter - falsch gepolt?

Alles, was sich nicht anders einsortieren lässt...
Feger ETC 421
Beiträge: 5925
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Feger ETC 421 »

Tach zusammen!

Mehrere neue elektronische Geräte werden ja mitlerweile über usb Anschlüsse geladen. Dazu haben wir uns mit der Zeit verschiedene Adapter von 12 V auf usb zugelegt. Allerdings stellt sich bei einigen Geräten der Effekt ein, das sie statt geladen zu werden sich entladen. Gibt es da verschiedene Polbelegungen?

Kennt sich auf derem Gebiet einer der Elektroprofis aus?

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
Michael ETC 478
Beiträge: 235
Registriert: 02.08.2010, 10:09
Wohnort: Cloppenburg
Kontaktdaten:

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Michael ETC 478 »

Hallo,

ich benutze verschiedene Kabel 12V Kfz Lader und auch 230 V nach USB Wandler.
Ich nutze mal das Kabel mit dem und dann mal wieder das mit dem anderen, alles prima.

Der Gerätepark besteht aus TomTom, Eier-Phone, Eier-Pad Raspberry PI und so anderem Gedöns.

Was natürlich nicht klappt ist wenn das Netzteil nicht genug Strom liefern kann, dann wollen einige Geräte auch nicht laden.

z.B. braucht so ein Telefon vom angebissenem Apfel auch mehr wie 500mA an Strom.

Was für Geräte benutzt du denn, und was steht auf deinem Steckernetzteil bzw. 12 Volt Lader was kann das Teil an Strom rausgeben.
Das sich Geräte entladen kenn ich so nicht.

Ausgang 5Volt ist klar (USB standard)
Oft liegt es am Strom der nicht ausreicht.
MHC-Michael Herges,Cloppenburg
Puck 230GT(Bj.06) seit 08.2010
Fam 310GT(Bj.07) seit 10.2012
Opelaner ETC 484
Beiträge: 1009
Registriert: 08.08.2010, 11:19
Wohnort: Sohrschied/Hunsrück
Kontaktdaten:

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Opelaner ETC 484 »

Wie mein Vorredner schon erwähnte alles standardisiert !http://de.wikipedia.org/wiki/Micro-USB-Standard :wink:
Bild


Zum Reisen gehört Geduld,Mut, guter Humor,Vergessenheit aller häuslichen Sorgen, und dass man sich durch widrige Zufälle, Schwierigkeiten, böses Wetter,schlechte Kost und dergleichen nicht niederschlagen lässt.
königderlandstraße
Beiträge: 1052
Registriert: 04.06.2011, 02:21
Wohnort: Köln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von königderlandstraße »

Läuft zwar erst seit 2 Wochen, diese aber tut er das was er soll.

Ich quasi direkt USB verbaut. Eigentlich ne Steckdose mit integriertem Wandler von 12V auf 5V. Geht auch mit Ei Pott....
Viele Grüße aus Köln,


Christoph
bummler
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2007, 23:23

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von bummler »

Es gibt nur eine USB Norm.

Es gibt allerdings Geräte, welche zwar über USB-Stecker und zugehörigem Netzteil versorgt werden, aber für etwas höhere Spannung als 5 V ausgelegt sind (z. B. das ACER B1 Tablett PC, 5,2 V). Natürlich wird trotzdem nicht ENTladen, sondern nur nicht voll geladen.

Gruß vom bummler, der dieses Gerät zur Zeit täglich in Betrieb hat.
Dateianhänge
USB.jpg
Roman
Beiträge: 18734
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Roman »

Die Anmutung der Entladung kommt vermutlich daher, dass das Gerät dann in Betrieb ist, also von seiner Akkuspannung zehrt, ohne Saft vom verstöpselten USB-Adapter zu entnehmen.

Mein iPad läd auch nicht von den meisten meiner PC-USB-Anschlüssen.
Achte immer auf den Horizont!
trolloholic
Beiträge: 5485
Registriert: 06.10.2012, 08:08

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von trolloholic »

Moin,

wir hatten ähnliche Probs mit dem Telefon meiner Holden.

Seitdem wir dieses Teil einsetzen, funzt alles prima:

http://www.amazon.de/mumbi-Mini-KFZ-Ada ... apter+DUAL

sonnige Grüße!
Immer wenn unser Troll rumzickt, kommt mir C. Bukowski in den Sinn:
"Find what you love and let it kill you."
Roman
Beiträge: 18734
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Roman »

Das hat sogar zwei Anschlüsse. Bei uns kam es dieses Jahr zu echten Ladeenpässen im Auto. Drei Smartphones, ein Navi, zwei mp3-Player wollten mit Saft versorgt werden und nur zwei Anschlüsse waren vorhanden. Die Automobilindustrie sollte in Familienautos USB-Steckerleisten anbieten. :lol:
Achte immer auf den Horizont!
Wertherbrucher
Beiträge: 9
Registriert: 04.09.2012, 09:13
Wohnort: Hamminkeln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Wertherbrucher »

@Roman dein IPad läd an den Meisten PC-USB-Anschlüssen nicht, weil die PC ḿeist nur Bis 500mA rausgeben das IPad aber 2,1A (2100mA) braucht.

Mein IPad kann ich nur am mitgelieferten Netzteil und im Auto Laden, keiner meiner Computer kann die 2,1A liefern.

Gruß

guido
Roman
Beiträge: 18734
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Roman »

Dann frage ich mich, warum das dämliche Ding Stunden zum Laden braucht. Ganz besonders blöde, weil man den Akku nicht schnell mal wechseln kann.
Achte immer auf den Horizont!
Michael ETC 478
Beiträge: 235
Registriert: 02.08.2010, 10:09
Wohnort: Cloppenburg
Kontaktdaten:

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Michael ETC 478 »

Ipad lädt auch am PC, aber eben sehr angesammelt und Ur wenn das IPad aus ist.
Ist es an wird e s nicht geladen.
MHC-Michael Herges,Cloppenburg
Puck 230GT(Bj.06) seit 08.2010
Fam 310GT(Bj.07) seit 10.2012
bummler
Beiträge: 1921
Registriert: 28.09.2007, 23:23

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von bummler »

Roman hat geschrieben:Dann frage ich mich, warum das dämliche Ding Stunden zum Laden braucht. Ganz besonders blöde, weil man den Akku nicht schnell mal wechseln kann.
Weil sich die im Akku gespeicherte Energie aus Strom x Spannung x ZEIT errechnet.
Natürlich wäre ein schnelleres Laden möglich, wenn die entsprechenden Bauteile dafür dimensioniert wären und die dann höhere Wärmebelastung beherrscht würde (größer, schwerer, teurer - will ja keiner).
Der Lebensdauer von Akkus sind Schnellladezyklen auch nicht förderlich.

Gruß vom bummler
Roman
Beiträge: 18734
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Roman »

Mein iPad2 braucht zum Laden ca. 8h. Bei einem Ladestrom von 2A wäre da ein 16AH Akku drinne. Kann ich kaum glauben.
Achte immer auf den Horizont!
Wuppi
Beiträge: 117
Registriert: 24.08.2008, 22:50

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Wuppi »

Roman hat geschrieben:Mein iPad2 braucht zum Laden ca. 8h. Bei einem Ladestrom von 2A wäre da ein 16AH Akku drinne. Kann ich kaum glauben.
Das Ding hat 42Wh. Da es mit 5 Volt geladen wird, liegt die Betriebspannung wohl darunter. sagen wir mal 4 Volt. Dann hat der Akku mindestens 10 AH.
Er kann nur am Anfang mit 2A geladen werden, später bei teilgeladenem Akku reicht die Spannungssdifferenz nicht mehr für 2A. Wenn er dann noch mit 500mA lädt, ist das doch ganz gut. Im Mittel also ca 1,25A über 8 Stunden... :)
Feger ETC 421
Beiträge: 5925
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: usb Adapter - falsch gepolt?

Beitrag von Feger ETC 421 »

Also, zur Aufklärung:

Mein(e) Navi hat ne neue Kamera (Bridge-Kamera von Nicon) und die wird bei Anschluß an verschieden USB-Versorgungs-Adapter halt entladen. Schließt man sie über den beigepackten 230 V - USB Adapter oder an den PC an wird sie geladen.

Also entweder iss mein Zigarettenanzünderdoseusbadapter inne Fritten und mein Spannungswandler von 230 v auf 12 v mit eingebauter USB Dose auch kolone oder irgendwas anderes passt nich...

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
Antworten