Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Alles, was sich nicht anders einsortieren lässt...
mozarella
Beiträge: 86
Registriert: 27.05.2020, 09:31

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von mozarella »

Sorry, daß ich mich da etwas falsch ausgedrückt habe. Die 100 km/h-Zulassung hat natürlich nur der Anhänger alleine. Deshalb "verliert" man die auch nicht. Man darf sie nur unter bestimmten Voraussetzungen nutzen. Also z. B. ABS und eine Stabilisierungsvorrichtung. Egal ob letztere mechanisch (ASK) oder Elektronisch + mechanisch (Anhänger-ESP im Fahrzeug oder ATC im Anhänger) umgesetzt ist. Ich meine gelesen zu haben, daß ATC auch dazu zählt.

Mal eine andere Frage. Mein Fahrzeug erkennt den Anhänger und deaktiviert daraufhin z. B. den Notbremsassistent und den Spurhalte-Assistent. Anscheinend wird auch ESP angepaßt. Das reicht aber wohl nicht als Anhänger-ESP aus, oder?
Die nächste Frage wäre, nützt eine ASK was oder verschleißt damit nur die Kupplungs-Aufnahme der abnehmbaren Kupplung, wie in diesem Thema hier?

Und ja, es ging zuletzt um Rücken. An meinem Fahrzeug (Citroen Grand C4 Spacetourer) wird die abnehmbare Kupplung von unten eingeschoben. Sitzt auch hinter der Stoßstange, also von außen 100 % nicht zu erkennen, wenn die Kupplung nicht montiert ist. Das ist sehr umständlich, weil man sich immer hin knien oder hinlegen muß.
Roman
Beiträge: 19307
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Roman »

neja hat geschrieben: 19.08.2022, 15:28 in den Beiträgen ab 2022 dieses Threads ging es m.E. "um Rücken", wegen Montage einer abnehmbaren AHK.....um die eventuelle Beschädigung einer abnehmbaren AHK durch eine ASK ging es zuletzt nicht.
Stimmt. sessin23 auch:
sessin23 hat geschrieben: 18.08.2022, 15:48 ...
Hallo Bummler,

lese gerade den gesamten Thread zu o.g. Thema durch, weil ich

a) kurz vor dem Kauf eines Trolls und
b) ebenfalls eine abnehmbare Kupplung habe.

Darf ich fragen, ob hinter Westfalia bei euch VW das Basisfahrzeug ist? Denn auch meine abnehmbare AHK ist nichts für Leute mit Rücken 😉
Kann man tatsächlich von abnehmbarer auf feste umrüsten?
P.S.: ich habe auch noch ein Leasingfahrzeug.... oh je, platzt nun der Traum vom Troll?
...
Ich habe halt nicht gedacht, dass jemand auf den Kauf eines Wohnwagens verzichtet, weil seine abnehmbare Anhängerkupplung umständlich zu einzustecken ist.
Achte immer auf den Horizont!
neja
Beiträge: 3177
Registriert: 10.08.2015, 13:23
Wohnort: bei Kiel

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von neja »

mozarella hat geschrieben: 19.08.2022, 21:17 Sorry, daß ich mich da etwas falsch ausgedrückt habe. Die 100 km/h-Zulassung hat natürlich nur der Anhänger alleine. Deshalb "verliert" man die auch nicht. Man darf sie nur unter bestimmten Voraussetzungen nutzen. Also z. B. ABS und eine Stabilisierungsvorrichtung. Egal ob letztere mechanisch (ASK) oder Elektronisch + mechanisch (Anhänger-ESP im Fahrzeug oder ATC im Anhänger) umgesetzt ist. Ich meine gelesen zu haben, daß ATC auch dazu zählt.

Mal eine andere Frage. Mein Fahrzeug erkennt den Anhänger und deaktiviert daraufhin z. B. den Notbremsassistent und den Spurhalte-Assistent. Anscheinend wird auch ESP angepaßt. Das reicht aber wohl nicht als Anhänger-ESP aus, oder?
Die nächste Frage wäre, nützt eine ASK was oder verschleißt damit nur die Kupplungs-Aufnahme der abnehmbaren Kupplung, wie in diesem Thema hier?

Und ja, es ging zuletzt um Rücken. An meinem Fahrzeug (Citroen Grand C4 Spacetourer) wird die abnehmbare Kupplung von unten eingeschoben. Sitzt auch hinter der Stoßstange, also von außen 100 % nicht zu erkennen, wenn die Kupplung nicht montiert ist. Das ist sehr umständlich, weil man sich immer hin knien oder hinlegen muß.
Der Anhänger, der ohne ZugFz nicht fahren kann...., hat eine generelle 100km/h-Zulassung und dein individuelles Gespann hat auch eine 100km/h-Zulassung. Der Anhänger verliert diese generelle 100km/h-Zulassung (vermutlich, hängt etwas von den Eintragungen in der ZB1 ab) nicht, wenn man dessen ASK gegen eine normale Kupplung tauscht. Ob das Gespann dadurch die 100km/h-Zulassung verliert, hängt vom ZugFz ab.
Wichtig dürfte für den WoWa-Besitzer in erster Linie sein, ob das Gespann danach noch für 100km/h zulässig ist......
------
Über ATC konntest du hier im Thread bereits das Wichtigste nachlesen.....und ja, es wird in der deutschen 100km/h-Regelung dem Anhänger-ESP gleich gestellt.
------
Zu deinem Anhänger-ESP:
Ob dein Fz das real hat, steht in der Bedienungsanleitung. Sollte es zumindest.
Nur wenn dieses Anhänger-ESP auch unter Bemerkungen (Feld22) in deiner ZB1 steht, zählt es im Sinne der deutschen 100km/h-Regelung.
Auch das wurde hier bereits beschrieben.
-------
Eine ASK nützt etwas, weil sie die sogenannte kritische Geschwindigkeit (ab der sich ein Gespann unkontrolliert aufschaukeln kann) erhöht.
Im Gegensatz zu Anhänger-ESP und ATC ist das daher eine aktive Maßnahme, um die Fahrstabilität zu verbessern. ATC und Anhänger-ESP sind dagegen nur Notfallmaßnahmen.
Die Kupplungsaufnahme einer abnehmbaren AHK, also die Verbindung vom festen zum abnehmbaren Teil der AHK, verschleißt durch eine ASK eher nicht.
Durch die ASK verschleißt in erster Linie die Kugel der AHK.
GT230/Puck L
Antworten