Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Touringthemen, .... aber bitte nicht alles ernst nehmen hier!
Larena
Beiträge: 114
Registriert: 24.08.2014, 21:20

Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Larena »

Hallo Leute
Möchte mich erstmal kurz vorstellen - Bin 48, weiblich und ein absoluter Wohnwagen-Neuling. Bis jetzt war ich immer nur mit Auto und Zelt unterwegs, doch mit steigendem Alter krachen auf Luftmatratzen immer öfter die Knochen. Auch bin ich mit Instrumenten aus Holz unterwegs, die es nicht so gerne haben wenn eine Ladung Wasser von oben ankommt oder ins Zelt kriecht.
Deshalb träume ich schon seit einiger Zeit von einer kleinen Knutschkugel mit der ich im Urlaub Natur und Leute erleben kann. Da ich mit einem Fiesta unterwegs bin - 86 PS, Benziner - und leider nur insgesamt so um die 900 bis 1000 kg ziehen darf, möchte ich mir gerne einen Touring Familia 310 zulegen.

Nun stand ich letztens beim Eriba Händler in Sulzemoos und bin schier verzweifelt, was man da alles ankreuzen und mit bestellen kann.
Nun an euch die Frage:
Was braucht man wirklich bzw. sollte man dringend mit bestellen?

Zum Verwendungszweck:
Ich fahre sehr oft auf Märkte und Festivals, möchte meinen Wohnwagen aber auch für den Urlaub nützen.

Nun zu meinen Fragen.
1) Will mir die große Sitzgruppe mit dem zusätzlichen Fenster bestellen, denn dann könnte ich auch mal ein paar Freunde bewirten. Sinnvoll oder ist das große Bett dann sehr unbequem?
2) Benötige ich eine Heizung mit diesem Luftverwirbler, oder wie man das nennt. Der Wagen ist doch an sich sehr klein und ich wäre nicht im Winter sondern nur von Ostern bis ca Oktober unterwegs.
3) Wie wird man Strom unabhängig? Auf Parkplätzen bei Festivals oder unterwegs hat man ja nur selten eine Steckdose. Doch was benötige ich, damit das einige Tage lang gelingt, bzw. ist das überhaupt möglich?
4) Ich benötige einen Laptop, da unser gesamtes Notenmaterial da drauf ist, bzw. ich immer wieder mal weiterkomponiere. Kann man den und das Handy überhaupt im Wowa laden? Oder andere Sachen wie Föhn etc.?
5) Ist es möglich eine Toilette in einen der Kästen zu versenken und dort zu benutzen?
6) Benötigt man zum Erwärmen für Abspülwasser etc. einen Wassererhitzer ...?
7) Wie viel Wasser soll man mitnehmen?Welche Größen vom Kanister? Muss die ja auch vom Waschhaus hertragen.

Puh, brauch gar nicht in dem Katalog weiterlesen, sonst hab ich noch tausend Fragen..... Bin da echt überfordert.
Sorry, ist jetzt echt viel geworden.
Lass nun lieber euch mal zu Wort kommen....
Piratentroll
Beiträge: 4265
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Piratentroll »

Moin,

Manno Mann, bzw Frau, so viele Fragen auf einmal :P

Die meisten, also eigentlich alle, kannst du dir selbst beantworten, wenn du die Suchfunktion nutzt.

1. bequem ist relativ. Auf dem Schaumstoff dauerhaft zu schlafen könnte ich mir nicht vorstellen. Vielen hier genügt es

2. wenn du es schnell mal warm haben möchtest ist ein Gebläse in der Heizung bequem. Ein Muss ist es nicht. In meinem Troll benutze ich es selbst beim Wintercamping sehr sehr selten, max zum Aufwärmen des völlig ausgekühlten Wagens.

3. um vom Strom unabhängig zu sein, benötigst du ein Autark-Paket. Wenn es geht, solltest du das sofort mit bestellen, erspart später so manche Bastelstunde.

4. ein Laptop oder Handy bekommst du geladen ohne Probleme. Fönen geht nicht. Dafür reicht die Leistung der Batterie niemals

5. eine sehr ungenau gestellte Frage, die vielen Phantasien freien Raum lässt. Da schau dich mal im Touring Wiki um

6. das solltest du nicht über die Batterie sondern mit Gas tun

7. das hängt von deiner Kraft und deinem Verbrauch ab. Ich habe eine kleine klappbare Karre um die Kanister zum Wasserhahn zu fahren. 2x 15 Liter.

So, in der nächsten Zeit wirst du hier Millionen von Tips und gut gemeinten Ratschlägen erhalten.
Letztlich wirst du hier im Forum aber alle Infos bekommen!

Herzlich Willkommen und Glück Auf!
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
Cat ETC 597
Beiträge: 1073
Registriert: 27.03.2014, 10:50
Wohnort: 48.169993,11.648165
Kontaktdaten:

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Cat ETC 597 »

hiho,

ich bin mit meinem Hund aktuell in einem Troll O unterwegs - eigentlich bin ich auch immer gezeltet, aber mit Hund darf man das nicht überall ;)

ich habe in meinem Troll keine festeingebaute Toilette - für "Notfälle" habe ich so ne portable Toilette und ein "RegenschirmZelt" für draussen dafür, da ich das Zeug nicht im WoWa haben möchte - meine persönliche Geschmackssache ;)

ich habe eine Solarzelle auf dem Dach und eine 22aH Batterie, die langt auch mal für 4 Tage Festival (Licht, Wasserpumpe, Handy und Notebook aufladen)
das Umluftgebläse verwende ich bisher nur, wenn ich eine externe Stromversorgung habe, aber ich finde es sehr angenehm, da ich dadurch diese stehende Hitze im WoWa vermeiden kann

Als Längsschläfer stören mich natürlich keine Seitenfenster ;) .. aber mein voriger war ein Querschläfer, und auch da haben mich die Fenster nicht gestört, im Gegenteil ich fand das viele Licht sehr angenehm. Aber hat man einen recht großen Menschen dabei .. kann das durchaus ein Thema sein. Ach ja .. ich habe auch kein Festbett ;) der Vorteil ist dann auch, dass man gleich den passenden Tisch für draussen mit hat ;)

Mein Wasserkanister fasst 15l - und ich empfinde das als ausreichend. Warmwasser fürs Spülen zB, bereite ich auf dem Gaskocher (Nebenprodukt bei der morgendlichen Kaffeeproduktion ...)

Alles in Allem ist es aber eine Frage der persönlichen Präferenzen.

Grüße aus München
Cat
Grüße Cat

Wenn Dir ein Vogel auf's T-Shirt kackt, ärgere Dich nicht - sei dankbar, dass Kühe nicht fliegen können :)

2014: 34 Nächte im Schneggerl (Troll O Bj'93)
2015: 42 Nächte
2016: 48 Nächte
2017: 54 Nächte
2018: 35 Nächte
Larena
Beiträge: 114
Registriert: 24.08.2014, 21:20

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Larena »

Danke, danke, in so kurzer Zeit schon so viele Antworten. :)
Ihr seid echt spitze.
Bin hier schon das ganze Wochenende am Lesen.
Aber noch nicht fündig geworden.....
Solarzelle klingt genial - aber ich bin echt unfähig selbst was anzubauen...

Zwecks Klo, verschämt rot werd....dachte an so ein portables Ding und an den Kasten unter der Sitzbank gleich neben der Tür. Oder gibts ne andere Möglichkeit?

Larena
Cat ETC 597
Beiträge: 1073
Registriert: 27.03.2014, 10:50
Wohnort: 48.169993,11.648165
Kontaktdaten:

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Cat ETC 597 »

Aeh, da passen die net drunter .. das dachte ich nämlich auch mal ;) (ausser, Du meinst so einen: CLICK

und verschämt rot zu werden brauchste net .. woher soll man/frau sowas wissen - ich bin da auch drauf reingefallen ;)

Grüße
Cat
Grüße Cat

Wenn Dir ein Vogel auf's T-Shirt kackt, ärgere Dich nicht - sei dankbar, dass Kühe nicht fliegen können :)

2014: 34 Nächte im Schneggerl (Troll O Bj'93)
2015: 42 Nächte
2016: 48 Nächte
2017: 54 Nächte
2018: 35 Nächte
Piratentroll
Beiträge: 4265
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Piratentroll »

Also zum Thema Klo im Touring gibt es hier eine Million Meinungen.

Es gibt auch einen eigenen Klo-Fred. Wie gesagt, in die Suche eingeben.

Ich habe mich wissenschaftlich mit der Auswertung der hier geäußerten Positionen befasst und bin zu folgendem Ergebnis gelangt:

Es gibt zunächst zwei Sorten von Touring Nutzern, also Hauptkohorten:

1. der Toiletten Besitzer (in diesem Zusammenhang irgendwie doppeldeutig)

2. die Toilettenlosen

Kohorte 1. teilt sich in 1.1 Flüssig- und/oder 1.2 Festnutzer

Kohorte 2. teilt sich in 2.1 "will ich auch" und 2.2 "echte Eribafahrer brauchen das nicht"

auf.

Kohorte 1.1 unterteilt sich in

1.1.1 Autarkcamper, die von ihrer Entwicklungsgeschichte her sehr nah mit der Kohorte 2.1.1 artverwandt sind ( siehe untern)
und
1.1.2 CP'lern die Waschhäuser für Festes nutzen.


Rivalitäten dieser Spezies 1.1 und 1.2 sind nicht selten ( kann hier auch deutlich an den Beiträgen nachverfolgt und verifiziert werden)

Kohorte 2.1 teilt sich in die Untergruppen 2.1.1 Beutelsammler, 2.1.2 Casettensammler und 2.1.1 Rindenmulchsammler, wobei die letztgenannte sich in Restmüllentsorger und Kompostierer aufspaltet.
Die Kohorte 1.2 ist sehr eng mit dem Beutel- und/oder Casettensammler verwandt.


Kohorte 2.2 ist naturverbunden und mit großem missionarischen Eifer ausgestattet.

Diese Art lebt zurück gezogen tief in den Wäldern, in entlegenen Gegenden und hat den Umgang mit Werkzeugen in Form von Grabewerkzeugen als Kulturleistung erworben. Diese gibt die Spezies weiter an seine Brut. Neuzeitlich sind einige Exemplare auch mit Rindenmulchbehältern gesichtet worden.
Bequemlichkeit ist ein Begriff, der in der Sprache diese Kohorte nicht vorkommt und ist auch nicht in deren Sprache übersetzbar, das es keine passende Vokabel gibt.

Gemeinsam haben die eribanischen Kohorten, die unverhohlene Lust am Verdauen, immer einhergehend mit der dazu unumgänglichen Nahrungsaufnahme. Wichtig ist hier das Spülen, sowohl bei der Nahrungsmittelzufuhr, zumeist in Form von alkoholischen, flüssigen Nahrungergänzungen, als auch am Ende der Verdauung mittels mühsam herbeigetragenem Wasser oder Grabegeräten. Oder eben Rindenmulch.

Letztlich akzeptieren sich alle Gattungen diese possierlichen Camper untereinander. Kreuzungen der Spezies kommen selten vor. Das Balzgehabe des eribanischen Männchens lässt hier keinen Spielraum.

Ob und inwieweit die Frage Quer- oder Längsschläfer und Heck- oder Deichselradträger auf das Ausscheidungsverhalten Einfluss haben, ist zukünftig Hauptschwerpunkt der Forschung.

Glück Auf!

Piratentroll
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
Larena
Beiträge: 114
Registriert: 24.08.2014, 21:20

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Larena »

@ Piratentroll: Immer noch flach auf Boden lieg und rumkugel vor Lachen......
du hast mir eben den Abend bzw. die Nacht gerettet. :) :)
Liebe Grüße Larena
_______________________
Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben! (Alexander von Humboldt)
silkstockings
Beiträge: 682
Registriert: 06.08.2013, 01:20
Wohnort: Rechts vom linken Niederrhein
Kontaktdaten:

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von silkstockings »

Piratentroll - PipiindenAugen und Schnappatmung.
Herrlich! :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen: :mrgreen:
Wer nach Rezept kocht, ist feige
Tritönnchen '92
Adolfo
Beiträge: 204
Registriert: 02.10.2011, 19:44
Wohnort: Bayern

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Adolfo »

Hallo,

Autarkpaket unbedingt ab Werk (sonst muss sehr viel umgebaut werden und die Umluft läuft auch auf 12V)

Umluft gerade beim kleinen Touring unbedingt mitbestellen, weil sonst ist es am Kopf sehr heiß und bei den Füßen eiskalt.

Toilette hier (die kleinste PP)
Eriba Famila 310 - 2013 -31.JPG
wenn man die Haltearme der Klappe entfernt kann man es in der Truhe benutzen.
Viele Grüsse aus dem Chiemgau
Ciao Adi
stormy_weather
Beiträge: 859
Registriert: 19.01.2014, 18:53
Wohnort: Köln
Kontaktdaten:

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von stormy_weather »

Larena hat geschrieben:Hallo Leute
...
Nun zu meinen Fragen.
..
1) Sitzgruppe oder Festbett?
Ich habe meinen Troll mit Sitzgruppe gekauft und inzwischen auf Festbett umgebaut. Der Schlafkomfort ist deutlich höher, aber die Möglichkeit mal zu viert sitzen zu können ist auch viel wert (allerdings kann man das auch oft draußen). Eine Idee wie bequem oder unbequem das umgebaute Sitzgruppenbett im Vergleich zum Festbett ist, könntest Du aber auch beim Probeliegen schon bekommen, da musst Du einen Sitzgruppen Touring beim Händler halt mal umbauen.

2) Luftverwirbler?
Ich finde nein. Im Dauerbetrieb braucht man ihn ohnehin nicht oder macht ihn aus weil man sein Gesumme nicht mehr hören mag. Sogar zum Aufheizen wenn es wirklich kalt ist, lasse ich ihn aus, da will ich lieber sofort die Wärme der Heizung spüren als erst einmal die Schläuche und Kästen heizen.

3) Strom unabhängig?
Autarkpaket unbedingt mitbestellen, und gleich auch ein schön großes Solarpanel (vom Händler) installieren lassen. Dann ist es wunderbar möglich - ich habe das Kabel nur "für Notfälle" dabei, brauche es aber nicht und das ist sehr angenehm.

4) Laptop und Handy im Wowa laden? Oder andere Sachen wie Föhn etc.?
Dazu braucht es einen Konverter, den der Händler auch gleich mit einbauen kann, keine große Sache. Geht vollkommen problemlos für Laptop und Handy, für einen Fön allerdings nicht, der braucht zu viel Strom.

5) Toilette in einen der Kästen versenken?
Geht - ich habe einen Freund der das genau so eingerichtet hat (so wie auf dem Bild oben)

6) Benötigt man zum Erwärmen für Abspülwasser etc. einen Wassererhitzer ...?
Nein - das kann der Gasherd auch.

7) Welche Größen vom Kanister?
Ein fest eingebauter Wassertank ist ein Luxus der auch noch Wartungsarbeiten nach sich zieht (dazu gibt es aber ähnlich viele Meinungen wie zu den Toiletten), der kleine serienmäßige Küchenkanister tut es auch.

Gruß,

Sven
Toleranz fängt bei der Laktose an!
Roman
Beiträge: 18828
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Roman »

Werter Piratentroll, leider komme ich nicht umhin, auf gewisse Mängel in der Studie hinzuweisen. Ich als (ultraorthodoxer) Vertreter der Kategorie 2 finde mich darin nicht wieder. Ich würde sie unbedingt um Punkt 2.3 ergänzen, den sogenannten Kulturfäkalisten. Die Kulturfäkalisten lehnen es aus ästhetischen, sittlichen und moralischen Gründen ab, ihre Notdurft in unmittelbarer Nähe - das bringt die Natur des Tourings so mit sich - ihrer Angehörigen zu verrichten.

Also mal an einem Beispiel konkretisiert: Der Herr des Wagens seilt einen kapitalen Halbpfünder ab in das Portapotti; nicht selten begleitet von geräuschvollen Winden; vielleicht auch entgleitet ihm nach vollbrachter Tat eine Äußerung der Erleichterung (Aaaahhh) - Und die Gattin nimmt derweil nur wenige Zentimeter weiter, getrennt durch eine oben offene Pappwand, ihren 17-Uhr-Tee zusich.

Der Kulturfäkalist campt darum in der Regel ausschließlich in der Nähe von sanitären Einrichtungen, die als Dienstleistung zur Verfügung gestellt werden. Das schränkt natürlich die Möglichkeiten ein.

Willkommen auch von mir, liebe Larena! Als eifrige Festival-Besucherin, kommt für Dich vielleicht ein anderer Punkt zum tragen: Sicherlich wird dir das Dixie-Klo vertraut sein. Mit dessen ganz eigenen Duft dürften viele schöne Festival-Erinnerungen verbunden sein. Der zieht nämlich ein mit einem Campingklo, wenn auch nur ganz milder Form, in die eigenen vier Wohnwagenwände, weil die blaue Flüssigkeit, die da hinein kommt, ist die gleiche wie bei den Stand-Alone-Pendants am Rande der Festivalwiese. Ich könnte mir vorstellen, dass damit ein Gefühl der Heimeligkeit einhergeht im Wagen.

Auf jeden Fall wird wieder deutlich: das Klothema gehört unter den Touringfahrern zu den beliebtesten und regt zu großen kreativen Leistungen an. Das liegt vielleicht auch daran, dass der typische Touringfahrer schon etwas älter ist und sich bestimmte libidinöse Präferenzen in Richtung ganz basaler Körperfunktionen verschoben haben. Es heißt ja auch, dass mit dem Alter das Kinde wieder zum Vorschein kommt.
Achte immer auf den Horizont!
Ollerzausel
Beiträge: 3697
Registriert: 06.05.2008, 15:36
Wohnort: Potsdam

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Ollerzausel »

Umluft halte ich für ein sinnvolles Extra. Vielleicht auch in Verbindung mit Airmix kommt erst damit die Heizungsluft dahin, wo sie sein sollte, nämlich nach unten. Aufsteigen kann sie dann ja selbst. Ohne Umluft gibt es nen heißen Kopp und kalte Füße. Unsere läuft bei Nutzung des Tourings rund um die Uhr, egal, ob es kalt oder warm draußen ist. Entweder verteilt sie warme, oder frische Luft. Gegen das Geräusch hilft der Airmix auch, weil dann das Gebläse vom Heizungskasten entkoppelt ist. Es verbleibt ein Summen, das irgendwann mit zum Touring gehört :mrgreen:.

Ein Autarkpaket kann man auch selbst installieren, wenn technisch begabt. Der von Hymer aufgerufene Aufpreis scheint mir aber angemessen. Würde ich gleich mitbestellen und dann ggf. modifizieren.
Feger ETC 421
Beiträge: 5998
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Feger ETC 421 »

Moin.

Es iss ja schon etliches geschrieben worden, von Dingen die man mitbestellen kann, aber auch im Nachhinein nachrüsten kann.

Aus meiner Sicht fehlt ein Punkt, der im Nachhinein nur unter hohem finanziellen und arbeitstechnischen Aufwand nachzuholen wäre: Auflastung des zul. Gesamtgewichts.
Auch wenn der aktuelle Zugwagen das erhöhte zul.GG nicht ziehen dürfte, Zugwagen ändern sich, ein Touring bleibt. Man packt dann jetzt halt am Anfang nich soviel rein.

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
Andreas ETC 262
Moderator
Beiträge: 3165
Registriert: 03.09.2007, 19:01
Wohnort: in der schönen Senne
Kontaktdaten:

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Andreas ETC 262 »

... keine Auflastung zwingt zur Bescheidenheit, man muss nicht alles mitschleppen :mrgreen:
Gruß
Andreas

seit 1977: Puck, Familia, Troll, Triton, Triton
Roman
Beiträge: 18828
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Touring 310 was sollte man alles mitbestellen

Beitrag von Roman »

Feger ETC 421 hat geschrieben: Auch wenn der aktuelle Zugwagen das erhöhte zul.GG nicht ziehen dürfte, Zugwagen ändern sich, ein Touring bleibt. Man packt dann jetzt halt am Anfang nich soviel rein.
Das gilt übrigens auch für das Modell, das muss nicht voll gepackt werden. Vielleicht kommt dann auch ein größerer Triton in Frage? Den gibt es auch mit Toilettenraum, also fest verbauter Toilette, eine sauberere Lösung, wird von außen gelehrt, usw. Bei häufiger Nutzung auf Festivals scheint mir das nicht sinnlos zu sein. Wir haben extra für EIN Festival so ein partables Klo gekauft, um nicht die vesifften Dixies benutzen zu müssen.

Ich würde keine Rücksicht auf den Zugwagen nehmen und für den Kompromisse beim Wohnwagen eingehen beim Neukauf. Der Touring dürfte mindestens doppelt so viel wert sein wie dein Fiesta jetzt ist. Doof, wenn sich da der Wohnwagen nach den ersten Nutzungen als doch zu eng erweist. Man kann auch untermotorisiert gut reisen, haben wir fünf Jahre lang gemacht und mit 75 PS 900kg bis an die Algarve oder Dubrovnik gezogen. Ich würde dem Fiesta einen Triton zumuten.
Achte immer auf den Horizont!
Antworten