Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Alles, was sich nicht anders einsortieren lässt...
Ekki ETC 11
Beiträge: 2645
Registriert: 17.03.2009, 18:00
Wohnort: Siegburg

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von Ekki ETC 11 »

Hallo Roki,

Falls es wirklich dazu kommt, wird Volvo die Kosten übernehmen.

LG

Ekki
Moni-Ekki Volvo Cabrio C 70-2009,Troll 530-2001
2009-ÜN-8500
2010-12850
2011-76-12100
2012-61-7800
2013-40-6600
2014-94-15150
2015-56-6800
2016-95-9740
2017-72-9100
2018-90-15100
2019-35-3500
2020-7-1500
OldFan
Beiträge: 432
Registriert: 18.08.2013, 14:02
Wohnort: Mainz

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von OldFan »

Jetzt habe ich mir mal alle Seiten durchgelesen

und bin froh eine starre AHK in Kombination mit einem Pan Familia ohne ASK zu haben.
Fett schmiert eben und schont den Kugelkopf. Vermisst habe ich die ASK bisher auch nicht, denn der Pan fährt immer brav hinterher und machte noch nie Zicken.

LG
OldFan
poldi07 ETC 576
Beiträge: 3075
Registriert: 27.03.2013, 15:10
Wohnort: Konstanz/Bodensee

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von poldi07 ETC 576 »

...habe ich das richtig verstanden: in der Halterung des Kugelkopfes entsteht mit der Zeit Spiel? Mir waren die Pop-up, Verschwindibus- und sonstigen abnehmbaren Anhängerkupplungen schon immer suspekt, aber daß die auch noch anfangen zu wackeln finde ich schon herb :shock:
War nicht vor einiger Zeit hier die Rede von einem "schlagenden" Touring? Vielleicht wars ja das..
Grüsse Poldi07

Bild
Gut Ding braucht Weile...
Piratentroll
Beiträge: 4488
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von Piratentroll »

Moin,

Ich fahre (noch) aber bereits seit 25 Jahre Volvo, seit 2007 mit Troll und ALKO 1300. innerhalb der 25 Jahre habe ich im Schnitt alle 4 Jahre das Zugfahrzeug gewechselt. Immer mit abnehmbarer AK.

Ich hatte noch nie Problem wie von dir beschrieben, auch nicht an Franzosen wie Espace oder Megan.

Der Hinweis, dass da möglicher Weise was am Zugmaul faul ist oder dein Fahrstil angepasst werden sollte, wäre ein Erklärungsansatz. :mrgreen:

Glück Auf!
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
Ekki ETC 11
Beiträge: 2645
Registriert: 17.03.2009, 18:00
Wohnort: Siegburg

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Ekki ETC 11 »

Mann glaubt es nicht. 2018 habe ich mit einer Eigenbeteiligungvon 150 Euro eine neue abnehmbare AHK von Volvo bekommen. Nach 3500 Km ist die schon wieder ausgeschlagen.... Mal sehen was Volvo dazu sagt.
Aber es kam noch schlimmer. 3 km vor den 200000 hatten wir gestern Abend einen Kabelbrand der von der Feuerwehr gelöscht wurde..

Liebe Grüße und einen guten Rutsch wünschen

Moni und Ekki
Moni-Ekki Volvo Cabrio C 70-2009,Troll 530-2001
2009-ÜN-8500
2010-12850
2011-76-12100
2012-61-7800
2013-40-6600
2014-94-15150
2015-56-6800
2016-95-9740
2017-72-9100
2018-90-15100
2019-35-3500
2020-7-1500
cailin
Beiträge: 5786
Registriert: 28.09.2016, 13:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von cailin »

Och neee.. Das ist doch doof....

Da kann das Jahr nur besser werden
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette


2017: 28 N
2018: 28 N
2019: 35 N
2020: 27 N
2021: 44 N
zeeber
Beiträge: 1072
Registriert: 05.10.2019, 14:53

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von zeeber »

Das mit dem Kabelbrand und der AHK ist bitter.
Unser Volvo V70II hat auch eine abnehmbare AHK. Der alte Wohnwagen hatte 1600kg und es gab nie Probleme. Die AHK Ist bei uns immer gut gefettet (natürlich nicht der Kugelkopf). Wie kann da was ausschlagen wo der Dorn doch konisch ist?
Die Kabelverlegung bei Volvo ist wohl Glückssache, vor 12 Jahren war bei uns der Heckkabelbaum durchgescheuert wegen eines nicht vorhandenen läppischen Kabelbinders.
sessin23
Beiträge: 7
Registriert: 16.08.2022, 22:11

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von sessin23 »

bummler hat geschrieben: 19.03.2013, 08:33
Killerdackel hat geschrieben:
Ich ärgere mich sehr, dass ich die werksseitige AHK bestellt hatte (gab nur einsteckbar), anstatt eine starre nachrüsten zu lassen.

Gruß vom bummler
Hallo Bummler,

lese gerade den gesamten Thread zu o.g. Thema durch, weil ich

a) kurz vor dem Kauf eines Trolls und
b) ebenfalls eine abnehmbare Kupplung habe.

Darf ich fragen, ob hinter Westfalia bei euch VW das Basisfahrzeug ist? Denn auch meine abnehmbare AHK ist nichts für Leute mit Rücken 😉
Kann man tatsächlich von abnehmbarer auf feste umrüsten?
P.S.: ich habe auch noch ein Leasingfahrzeug.... oh je, platzt nun der Traum vom Troll?

Sonnige Grüße
Piratentroll
Beiträge: 4488
Registriert: 26.02.2011, 12:31
Wohnort: Bochum

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Piratentroll »

Eine abnehmenbare Kupplung ist kein Hinderungsgrund. Ich fahre seit 15 Jahren an verschiedenen Modellen und Marken mit abnehmbaren Kupplungen und hatte da genauso wenig Probleme mit, wie mit festmontierten.

Glückauf
„per aspera ad astra.“
Wahlspruch der Sternenflotte

Reise vor dem Sterben, sonst reisen deine Erben!
Killerdackel
Beiträge: 10032
Registriert: 25.01.2009, 23:14
Wohnort: Oberschwaben

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplun

Beitrag von Killerdackel »

sessin23 hat geschrieben: 18.08.2022, 15:48
bummler hat geschrieben: 19.03.2013, 08:33
Killerdackel hat geschrieben:
Ich ärgere mich sehr, dass ich die werksseitige AHK bestellt hatte (gab nur einsteckbar), anstatt eine starre nachrüsten zu lassen.

Gruß vom bummler
Zitate sollten KORREKT erfolgen und nicht Anderen untergeschoben werden !!!!
Das fett Markierte stammt nicht von mir, sondern von Bummler - siehe HIER
sDaggele mitm Puck(eldimuckl) grüßt ausm Wilden Süden = wo andere urlaubern
Leben ist eine durch 6 übertragene chronische Krankheit mit tödlichem Ende
(Nico Semsrott)
Wenn no älle wäred wie i sei sodd Bild
Roman
Beiträge: 19307
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Roman »

Und wer partout keine ASK möchte, kann die tauschen gegen ein normales Zugmaul. Wir fahren seit 2008 ohne, weil bei den Nachlaufeigenschaften unseres Trolls die nicht notwendig erscheint. Ich habe jedenfalls nie die Notwendigkeit erlebt, eine nachrüsten zu müssen.
Achte immer auf den Horizont!
Feger ETC 421
Beiträge: 6200
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Feger ETC 421 »

Roman hat geschrieben: 19.08.2022, 07:12 Und wer partout keine ASK möchte, kann die tauschen gegen ein normales Zugmaul.
Bin echt am überlegen.....

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
neja
Beiträge: 3177
Registriert: 10.08.2015, 13:23
Wohnort: bei Kiel

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von neja »

Roman hat geschrieben: 19.08.2022, 07:12 Und wer partout keine ASK möchte, kann die tauschen gegen ein normales Zugmaul. Wir fahren seit 2008 ohne, weil bei den Nachlaufeigenschaften unseres Trolls die nicht notwendig erscheint. Ich habe jedenfalls nie die Notwendigkeit erlebt, eine nachrüsten zu müssen.
ging es hier nicht um abnehmbare AHK?
Eine ASK ist etwas anderes und befindet sich, im Gegensatz zur AHK, nicht am Zugfahrzeug.....

Zur ASK:
natürlich muss man die nicht behalten. Die kann man gegen eine normale Kupplung tauschen.
Das hatte ich bei meinem Puck L sofort nach dem Kauf gemacht.
Blöd ist nur, wenn die ASK fest in die WoWa-Papiere eingetragen ist, so wie es einige übereifrige TÜV-Leute bei Umrüstungen gerne mal gemacht haben, denn dann muss man noch mal zur Prüfstelle und anschließend zur Zulassungsstelle.
GT230/Puck L
mozarella
Beiträge: 86
Registriert: 27.05.2020, 09:31

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von mozarella »

neja hat geschrieben: 19.08.2022, 08:46 ging es hier nicht um abnehmbare AHK?
Eine ASK ist etwas anderes und befindet sich, im Gegensatz zur AHK, nicht am Zugfahrzeug.....
(...)
Sowohl als auch. Die ASK übt stärkere Kräfte auf den Mechanismus der abnehmbaren AHK aus, so daß dieser wohl stärker bzw. schneller verschleißt.

Aber ja, die ASK kann man weglassen. Dann läuft man aber Gefahr, die 100er Regelung zu verlieren. Außer das Fahrzeug hat ein Stabilitätsprogramm für Gespanne, ATC, das Anhänger-ESP oder das Gewichtsverhältnis Zugfahrzeug zu Anhänger paßt.
Feger ETC 421
Beiträge: 6200
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Achtung abnehmbare AHK defekt durch Antischlingerkupplung

Beitrag von Feger ETC 421 »

mozarella hat geschrieben: 19.08.2022, 09:26 Aber ja, die ASK kann man weglassen. Dann läuft man aber Gefahr, die 100er Regelung zu verlieren. Außer das Fahrzeug hat ein Stabilitätsprogramm für Gespanne, ATC, das Anhänger-ESP oder das Gewichtsverhältnis Zugfahrzeug zu Anhänger paßt.
Falsch.

Man verliert dadurch nicht die 100er Zulassung.
Es kann höchstens sein, das man sie durch das geänderte Gewichtsverhältnis nicht mehr nutzen kann.
Ohne ABS im Zugfahrzeug aber deutlich vernachlässigbar.

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
Antworten