Kaffeethread

Fahradträger, Vorzelt, Markise, Grill, Campingmöbel
Ruhrpöttler
Beiträge: 138
Registriert: 02.07.2019, 17:41

Re: Kaffeethread

Beitrag von Ruhrpöttler »

Sehr erhellend, ich bin schwer beeindruckt. Was es nicht alles gibt.
Jahrelang war, zumindest im Touring, ein Banausenkaffee aus der guten alten French Press unser Nonplusultra. Wären die Dinger nur nicht aus Glas. Das Unheil nahm seinen Lauf: Danke an den Klapptisch der Dinette. Wie bei Andy111, der diesen Fred gestartet hat, Filterkaffee war zunächst die (Not-)Lösung. Aufgegossen in bruchsicherem Plastik. Kriegt man überall, daher unser Urlaubsretter. Wider Erwarten sind wir dann dabei geblieben: schnell, praktisch, in beliebigen Mengen verfügbar, echt lecker, unzerbrechlich ;-)
Zum Schluss kommt die umweltfreundliche 1x4-Tüte samt Prütt in den Müll bzw. Kompost (wo gibt). Deutlich simpler als die Reinigung einer French Press. Der Prütt wird aus jeglicher Sorte produziert, die zuhause gerade offen ist, oder aus dem, was unterwegs einen guten Eindruck macht, gern nächstbeste Rösterei. Schmeckt dann überall anders, je nach Wasser. Es gibt Orte, da sieht man dank der natürlichen Farbe des Kaffees gar nicht, dass die Brühe zum Aufgießen grau ist. Nur der Kessel möchte dann öfter mal entkalkt werden.
Kleine grüne lösliche Espresso-Sticks, gefühlte 100 Jahre haltbar, mit viiiiel heißer Milch sind meine einzige denkbare Alternative und ebenfalls immer dabei.
Kaffee kochen ohne Strom, so muss das für uns. Im Touring wollen wir weniger Arbeit haben als im Alltag, passt auch. Und egal welche Sorte, der Geschmack ist ein bisschen wie beim Wein: im Urlaub schmecken beide super.
Dateianhänge
Urlaubskaffeemaschine.jpg
Was wir mit dem Triton nicht geschafft haben, holen wir mit dem Troll nach. Und viel mehr.
Trollman
Beiträge: 933
Registriert: 14.07.2021, 13:11
Wohnort: 21217 Seevetal

Re: Kaffeethread

Beitrag von Trollman »

@Ruhrpöttler , ich mag dich. Darf ich dich fürs nächste Eriba Treffen auf meiner Tanzkarte für den Cotillon eintragen?
dodging the reaper :thumbs:
2008 bis 2021 Triton, Troll 542 GT seit 7/2021
bikefloh ETC 401
Beiträge: 3487
Registriert: 20.04.2008, 21:39

Re: Kaffeethread

Beitrag von bikefloh ETC 401 »

Roman hat geschrieben: 24.09.2022, 13:52 Wie schon oben geschrieben, sind das die wahren Herausforderungen des campenden Kaffeetrinkers. Wir stehen immer etwas ratlos vor dem fremdländischen Kaffeeregal und kaufen dann irgendwas.
Arabica gilt als die edelste Bohne und fast alle Spitzenkaffees bestehen aus reinem Arabica. Allerdings sind nur etwa 5 % der produzierten Bohnen hochwertig. So ist 100 % Arabica kein Garant für Qualität und man findet im Supermarkt auch als reinen Arabica beworbenen billigen Kaffee. :PM:

Espresso ist meist eine Mischung aus Robusta und Arabica Bohnen........
-----------------------------------------------------------------------------------------------

Gut Produkte haben immer ihren Preis egal ob Kaffee oder Fleisch oder ein Touring :PM:
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Zubereitung und Zugfahrzeug sollten stimmig sein :mrgreen:
SteffenJ
Beiträge: 259
Registriert: 06.07.2019, 15:41

Re: Kaffeethread

Beitrag von SteffenJ »

Andy111 hat geschrieben: 24.09.2022, 14:07
SteffenJ hat geschrieben: 24.09.2022, 13:36 Aus Afrika kommt meines Wissens Robusta, der ist anders als Arabica, und meistens billiger. Andys Beschreibung "Gefühlt viel zu stark, aber irgendwie doch nicht" trifft auf Robusta zu. Das ist Herzklabasterkaffee, geht ordentlich auf die Pumpe, wird deshalb gern als "kräftig" angepriesen, lässt die Geschmacksnerven wegen seiner wässrigen Note aber etwas ratlos zurück, meine jedenfalls.
Auf dem Franzosen Kaffee stand 100% arabica. Wie auf 99% der Kaffees aus dem Supermarkt.

Meine Espresso Sorte von meinem Röster ist ne Mischung aus Robusta und Arabica.

Kann auch sein, dass der Franzosen Kaffee einfach Minderwertige Qualität war. Schon viel zu lange stand oder oder oder.
Wie so oft ist die Realität vielschichtiger als meine Theorie. :D

Was die Häufigkeit von 100%-Arabica-Kaffes im Supermarkt angeht, hätte ich noch eine Bonusinfo vom Faktenfex anzubieten: Von den 10 beliebtesten Kaffeesorten in Deutschland bestehen sechs zu 100 % aus Arabica, vier sind eine Mischung aus Robusta und Arabica. Kann in Frankreich natürlich wieder ganz anders sein.
Ruhrpöttler
Beiträge: 138
Registriert: 02.07.2019, 17:41

Re: Kaffeethread

Beitrag von Ruhrpöttler »

@Trollman: So ein Treffen wäre auch DIE Gelegenheit, alle Kaffeemaschinen einmal nebeneinander zu betreiben und dann bei Sonnenaufgang mit verbundenen Augen im Rahmen eines coffee tastings die Ergebnisse zu degustieren.
Ach, und zwischendurch gäbe es knusprig frische Brötchen aus den vielen Omnias.
Spezialisten, Kaffeesorten, Maschinchen und Methoden fänden sich in diesem Forum wahrlich genug.
Was wir mit dem Triton nicht geschafft haben, holen wir mit dem Troll nach. Und viel mehr.
bikefloh ETC 401
Beiträge: 3487
Registriert: 20.04.2008, 21:39

Re: Kaffeethread

Beitrag von bikefloh ETC 401 »

dann sollte man schon mal bestellen........

unschlagbar, was Platz und Gewicht betrifft......in der Zubereitung fast nicht zu Toppen.....auch als Drei in Einem erhältlich :thumbs:
Dateianhänge
Screenshot 2022-09-24 172334.png
Screenshot 2022-09-24 174425.png
Hempi
Beiträge: 55
Registriert: 20.08.2022, 07:04
Wohnort: Teltow

Re: Kaffeethread

Beitrag von Hempi »

Die Edelstahl Bialetti hatte ich ja schon erwähnt. Aber als Nutzer einer Siebträgermaschine muss ich noch etwas erwähnen. Wir nutzen daheim ESE Pads (Easy serving Espresso).
Die gibt es in Deutschland nicht im Handel sondern nur online. Es ist nur ein Padeinsatz im Siebträger nötig und man hat immer die richtige Menge an Kaffee in einem Pad. Die Auswahl an Kaffee ist riesig. Die Schweizer können sicherlich mehr dazu erzählen.
Die Pads selbst haben nichts mit Senseo zu tun und sind komplett kompostierbar. Es entfällt halt nur das mahlen, abwiegen und tempern :mrgreen:. Die Zubereitung ist dann die gleiche.
Mfg Christian.

542 '23 hinter Vito
eri ETC 379
Beiträge: 1035
Registriert: 13.04.2008, 12:53
Wohnort: 15 km von Göttingen

Re: Kaffeethread

Beitrag von eri ETC 379 »

Mir war nicht klar, wie kompliziert Kaffeekochen sein kann... :PM:

Bei uns geht das so: Thermokanne hinstellen, 6er Filter drüber stellen, braune Filtertüte rein friemeln, Kaffee rein, kochendes Wasser drüber gießen,(ganz langsam, damit Bitterstoffe. im Filter hängen bleiben) - und FERTIG.
Geht ganz schnell und ist immer zu heiß.... :lol:
Dateianhänge
5366648228563838123376447-769931.png.jpeg
Alle Rechtschreibfehler sind volle Absicht, zusammen ergeben sie eine Botschaft mit der ich versuche die Weltherrschaft an mich zu reißen.
Triton Bj. 80
Ruhrpöttler
Beiträge: 138
Registriert: 02.07.2019, 17:41

Re: Kaffeethread

Beitrag von Ruhrpöttler »

Jaha, genau die!!! Mit dem magischen Verwöhnaroma, steht ja sogar drauf.
Die Magie daran ist wahrscheinlich auf das camperfreundliche Verhältnis zwischen der aufzuwendenden Zeit und dem Genuss zurück zu führen.
Dateianhänge
Jacobs.jpg
Was wir mit dem Triton nicht geschafft haben, holen wir mit dem Troll nach. Und viel mehr.
Andy111
Beiträge: 823
Registriert: 14.06.2020, 14:08

Re: Kaffeethread

Beitrag von Andy111 »

Hallöchen zusammen!

Jedes Mal wenn wir unterwegs sind und ich Kaffee kochen will, fällt mir ein, dass ich immer noch keine gute Lösung für die Bialetti habe.
Der Triton steht nicht bei mir zuhause sodass ich es nach dem der Trip beendet ist direkt vergesse. 😀

Durch ein Foto, welches angehängt ist, ist es mir jetzt wieder in den Sinn gekommen.

Nämlich dass der Bisletti zu klein für den Topfträger des Gasherdes im Triton ist. Gleiches gilt für den Cadac der Außenküche.
Beholfen habe ich mich mit dem, zum Glück dabei gehabten, Rost eigentlich für Brötchen backen des Omnias.


Aber ich kann doch nicht der einzige mit der Problematik sein?!
Wie habt ihr das denn gelöst?


Schöne Grüße 🖖
Dateianhänge
CB4F885C-E5E3-42BD-AD2A-709D52D12F97.jpeg
Hephaistos ETC 693
Beiträge: 1442
Registriert: 09.09.2019, 19:30
Wohnort: Murgtal

Re: Kaffeethread

Beitrag von Hephaistos ETC 693 »

Hallo Andy,

dein Problem ist so weit verbreitet, dass es so viele Lösungen gibt, dass du die Qual der Wahl hast :PM:

Such einfach mal beim großen Fluss nach "Topfträger" oder "Topfkreuz"

Wir brauchen das nur an der Außenküche, da funktioniert das einwandfrei. Muss natürlich zum jeweiligen Herd passen.
Troll 530 "Océane" & VW Caddy 4-motion 2.0 tdi
gisli
Beiträge: 479
Registriert: 08.05.2015, 17:53

Re: Kaffeethread

Beitrag von gisli »

Ruhrpöttler hat geschrieben: 25.09.2022, 14:15 Jaha, genau die!!! Mit dem magischen Verwöhnaroma, steht ja sogar drauf.
Die Magie daran ist wahrscheinlich auf das camperfreundliche Verhältnis zwischen der aufzuwendenden Zeit und dem Genuss zurück zu führen.
:thumbs: ja den haben wir auch immer dabei. Da wir aber eigentlich teetrinker sind kommt der eher selten auf den Tisch :)
cailin
Beiträge: 5975
Registriert: 28.09.2016, 13:42
Wohnort: Im Schwäbischen..

Re: Kaffeethread

Beitrag von cailin »

ich hab zusätzlich zum Perkulator mittlerweile auch für den Täglichen Zuhause Gebrauch eine Alternative gefunden:

https://londonnootropics.com/

Auch wenn ich mich manchmal hier noch über den Brexit ärgere, hab ich mittlerweile ein Abo abgeschlossen.. :mrgreen:
Man sollte einfach mal das tun, was einen Glücklich macht, anstatt immer nur das, was Vernünftig ist.

Sprachs und kaufte sich nen Triton (1992)
und machte sie zur Tritonette


2017: 28 N
2018: 28 N
2019: 35 N
2020: 27 N
2021: 44 N
Roman
Beiträge: 20064
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Kaffeethread

Beitrag von Roman »

Beim "Topfträger" oder "Topfkreuz" kann man Fehler machen. Wir haben zweie, die sich durch die Hitze verzogen haben. Das hat zu Folge, dass die Bialetti wackelig steht, das Ding hat ja einen hohen Schwerpunkt. Einmal ist sie schon umgefallen, was bei Gefäßen mit kochendem Wasser eine erhebliche Verletzungsgefahr birgt. Im Urlaub hat man meist keine Möglichkeit für besseren Ersatz zu sorgen und, kaum zu Hause, ist das Problem aus dem Sinn.
Achte immer auf den Horizont!
woodiver
Beiträge: 245
Registriert: 10.08.2020, 23:42
Wohnort: Potsdam

Re: Kaffeethread

Beitrag von woodiver »

Ich wage mich bei der geballten Expertise hinsichtlich Röstbohnenaufguss aus der Ecke. Wir waren lange Zeit mit der Qualität des Filterkaffees unzufrieden. Feench Press wegen Glas schien problematisch, bis wir das hier gefunden haben:

https://amzn.eu/d/7C7g6U6

Funktioniert prima, unzerstörbar und hält die Brühe auch in Nordschottland schön warm!

Für die frisch gemahlene Bohne schwören wir hierauf:

https://amzn.eu/d/6Z8PotO

Ich mag handbetriebene Sachen aus massivem Metall. Das Ding hat einen hohen Spielwert und das Mahlgut überhitzt beim Mahlen mit Sicherheit nicht. :lol:
555 GT (Nierentisch rocks! 8) )
Antworten