Wohnwagen Schutzhülle

Fahradträger, Vorzelt, Markise, Grill, Campingmöbel
gisli
Beiträge: 461
Registriert: 08.05.2015, 17:53

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von gisli »

Ist Grenzbebauung auch für Garagen und carports verboten ? In RLP geht das problemlos :)
Skandinavienreisender ETC 585
Beiträge: 4893
Registriert: 27.10.2007, 18:45

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von Skandinavienreisender ETC 585 »

...ich habe ein Haus von 1889 mit umlaufender Grenzbebauung. Da war es schon ein Akt, eine genehmigte Terrassenüberdachung hinzubekommen. Mehr ist da bei mir , trotz großem Grundstück, nicht drin. Und mitten drauf kommt nix...
Grüße
Tilo

Bild
Je älter, je besser!
Triton Bj.'84
Roman
Beiträge: 19966
Registriert: 18.02.2008, 21:19
Wohnort: Köln

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von Roman »

Das Haus muss doch eh besser abgerissen und ordentlich neu gebaut werden für das neue GeG. :mrgreen:
Achte immer auf den Horizont!
Feger ETC 421
Beiträge: 6677
Registriert: 24.01.2008, 19:09
Wohnort: Rheda

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von Feger ETC 421 »

gisli hat geschrieben: 24.07.2023, 09:12 Ist Grenzbebauung auch für Garagen und carports verboten ? In RLP geht das problemlos :)
Bei uns in NRW maximal 15 m.

Ne Garage links mit 7 m und das Carport rechts mit 7 m und fertig iss man.

Noch was dabei darf ich jetzt nicht mehr.

Gruß, der Feger
Neuerdings ohne Navi unterwegs
gisli
Beiträge: 461
Registriert: 08.05.2015, 17:53

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von gisli »

Unserer ist 6x6m und innerhalb vom alten ortskern ist auch grenzbebauung möglich, wie sollte das auch sonst funktionieren. Wenn man da manche Gebäude abreissen würde wäre ja ein Neubau unmöglich. Garagen und carports genießen bei uns anscheinend einen sonderstatus, da die Gemeinden froh sind für jede karre die nicht im öffentlichen Raum steht.
softmachine
Beiträge: 61
Registriert: 27.07.2015, 22:18

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von softmachine »

Halihalo

altes Thema, nochmal neu belebt ;-)

Troll 1988 (Aufbaulänge 440 / Breite 200)
soll stehen auf Campingplatz zum Überwintern



Die Frage wäre:
Komplett Schutzhülle oder nur Schutzhülle fürs Wohnwagendach
wegen Schimmel / Feuchtigkeit unter der Hülle?

Hat der oder die eine Erfahrung mit :

- Eurotail von Obelink
- Hindermann Wintertime
- Kampa Prestige

die Original Hymer passt nicht, und ist mir wie die Jaxida auch zu teuer
und einen Unterstand möchte ich wirklich nicht bauen ;-)


würde mich über den einen oder anderen Tipp freuen!
☆.´ `. ☽¸.☆
(͡๏̯͡๏)(͡๏̯͡๏)
( , ,)( , ,).
¯**´¯**´¯`
dirk_w
Beiträge: 92
Registriert: 18.08.2018, 20:12
Wohnort: Krefeld

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von dirk_w »

softmachine hat geschrieben: 12.09.2023, 16:02 Halihalo

altes Thema, nochmal neu belebt ;-)

Troll 1988 (Aufbaulänge 440 / Breite 200)
soll stehen auf Campingplatz zum Überwintern



Die Frage wäre:
Komplett Schutzhülle oder nur Schutzhülle fürs Wohnwagendach
wegen Schimmel / Feuchtigkeit unter der Hülle?

Hat der oder die eine Erfahrung mit :

- Eurotail von Obelink
- Hindermann Wintertime
- Kampa Prestige

die Original Hymer passt nicht, und ist mir wie die Jaxida auch zu teuer
und einen Unterstand möchte ich wirklich nicht bauen ;-)


würde mich über den einen oder anderen Tipp freuen!
Die Obelink war ok, aber ich habe trotz Überdeckung viel Kondenswasser gehabt. Wenn du deinen Wohnwagen noch viele Jahre behalten willst, würde ich mir anders behelfen. Konkret also irgendwo anders überwintern oder aber ein festes Dach darüber bauen. Bei mir hat die Beseitigung des Wasserschadens mehrere 1000 € gekostet.
Troll 1996 an Passat B8
Bild
softmachine
Beiträge: 61
Registriert: 27.07.2015, 22:18

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von softmachine »

Danke, Dirk, für die wertvollen Informationen bezüglich des Kondenswassers.
Aus diesem Grund habe ich darüber nachgedacht, lediglich eine Schutzhülle für das Dach zu verwenden,
sodass der restliche Wagen stets optimal austrocknen kann.
Einige Dauercamper, die ich kenne, bevorzugen diese Methode und schützen ausschließlich das Dach.
Hat jemand von euch diese Methode bereits ausprobiert?

Vielleicht wäre es eine Überlegung wert, eine speziell vorgesehene Dachplane zu verwenden
und diese mit Abstandshaltern über das Dach zu spannen. Was haltet ihr davon?
☆.´ `. ☽¸.☆
(͡๏̯͡๏)(͡๏̯͡๏)
( , ,)( , ,).
¯**´¯**´¯`
Miguel
Beiträge: 555
Registriert: 14.10.2020, 10:24

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von Miguel »

Das Dach selbst ist doch unempfindlich, jedenfalls solange das Gfk in Ordnung ist. Problematisch ist der Regen, der an den Seiten herunterläuft und dabei über diverse Dichtungen plätschert und überall hereinziehen kann.
softmachine
Beiträge: 61
Registriert: 27.07.2015, 22:18

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von softmachine »

Hmm.
k.a.
deswegen die Nachfrage ;-)
Es ging mir darum stehendes Wasser (z.b. Eis) vom Fahrzeug fern zu halten.
Die Seiten sollten ja eigentlich immer relativ schnell trocken, wenn sie belüftet sind ?
☆.´ `. ☽¸.☆
(͡๏̯͡๏)(͡๏̯͡๏)
( , ,)( , ,).
¯**´¯**´¯`
Miguel
Beiträge: 555
Registriert: 14.10.2020, 10:24

Re: Wohnwagen Schutzhülle

Beitrag von Miguel »

Das Wasser, welches hinter die die aluleisten zieht, trocknet nicht ab.
Antworten